Erfolgreich leben ohne Stress - geht das?

Erfolgreich leben, aber ohne Stress? Undenkbar, oder?

 

Ganz ohne Stress geht es nicht. Positiver Stress hat ja auch seine guten Seiten: Dynamik, Power, Freude an der Arbeit sind ja ok. Nur den negativen Stress, auf den können wir gut verzichten: Reibereien, Überbelastung, Ärger sind Sand im Getriebe des Alltags.
Kurz, wie sortiere ich in guten und schlechten Stress? Bin ich Aschenputtel?

 

Wir sind geprägt von "Weisheiten" wie "nur wer hart arbeitet, erreicht etwas", "nur die Harten kommen durch", "erst die Arbeit, dann das Vergnügen".

Stress und Erfolg gehören untrennbar zusammen, sollte man meinen. Und doch gibt es Menschen, die Erfolg haben und nicht ständig am Rande des Zusammenbruchs wandeln.

 

Wie machen die das?

 

Sie sortieren, achten auf ihre Gedanken(muster) und bewerten so manche Dinge anders als andere.

Gedankenmuster können durchaus hilfreich sein: "Ich krieg das hin, das hat noch immer funktioniert."
Oder auch sehr blockierend: "Das geht sich nie aus.", "Dafür bin ich zu ....", "Ich schaff das einfach nicht."

 

Die Lösung: Gedankenhygiene!

Negative Gedankenmuster aufspüren, verändern, bewusster mit seinen Gedanken umgehen.